Neuer stv. National Coordinator bei PHTLS Austria!
Wir freuen uns, dass wir Michael Girsa als Associate NC gewinnen konnten, welcher nun Armin Reisinger unterstützt!
Er ist seit vielen Jahren Instruktor und beruflich bei der Wiener Berufsrettung als NFS NKI, Lehrsanitäter und Field Supervisor tätig. Mit seiner Erfahrung als ehem. leitender Flugrettungsssanitäter des Christophorus 9 und als dt. Rettungsassisstent kann er das Kursformat perfekt unterstützen. Wir wünschen ihm viel Freude bei seiner Tätigkeit!

 

Die Kollegen des Nationalen Boards von PHTLS Deutschland haben eine aktuelle Stellungnahme zur Immobilisation von Traumapatienten verfasst:

"Täglich erreichen zahlreiche Anfragen zum Themenkomplex "Immobilisation von Traumapatienten" PHTLS. Deswegen hat sich das Nationale Board von PHTLS Deutschland zu einer Stellungnahme zur Immobilisation entschlossen, welche auf den aktuellen Erkenntnissen der Forschungsgruppe "präklinische Wirbelsäulen-Immobilisation" der PHTLS Europe Research Group basiert.

Die Sinnhaftigkeit der Immobilisation beim Traumapatienten generell, sowie die verschiedenen Möglichkeiten der Durchführung dieser Immobilisation werden in der wissenschaftlichen Literatur zunehmend kontrovers diskutiert. Auch in zahlreichen notfallmedizinischen Foren und den verschiedenen sozialen Medien wird z. T. wissenschaftlich fundiert, z. T. aber auch äußerst emotional über dieses Thema berichtet und diskutiert.

PHTLS Deutschland hat schon vor einiger Zeit damit begonnen die existierenden Kontroversen zu diesem Thema wissenschaftlich aufzuarbeiten. Im Rahmen der PHTLS Europe Research Group gibt es ein eigenes Forschungsprojekt zu diesem Thema. Gründliche wissenschaftliche Arbeit, welche auf ausreichenden Fallzahlen beruht, benötigt allerdings Zeit, weshalb noch nicht ausreichend eigene Studienergebnisse vorliegen. Zeitgleich erfolgte aber eine ausführliche Literatur-Recherche zum Themenkomplex der Immobilisation des verunfallten Patienten.

Die Stellungnahme fasst die Kernaussagen der für PHTLS relevanten, wissenschaftlichen Literatur zusammen."

 

Die Stellungnahme ist hier zu finden:
http://www.phtls.de/files/Stellungnahme_Immobilisation-PHTLS_Deutschland_03-2015.pdf

Am 25. Oktober 2014 fand der erste PHTLS TFR Kurs für Rettungssanitäter in Oberösterreich statt! Nächster Kurstermin für 2015 bereits wieder festgelegt. Fotos vom Kurs finden Sie auf unserer Facebook-Seite facebook.com/PhtlsAustria!

Für alle die nicht dabei waren beim Traumasymposium in Linz der Allgemeine Unfallversicherungsanstalt: Infos, Vorträge und Fotos unter http://traumasymposiumlinz.auva.at

Ende 2014 fand im äußersten Westen des Landes wieder ein Kurs statt beim Roten Kreuz Feldkirch.